Der Dauerparker

Ein eigentlich netter Kandidat. Steht auf der Rampe, verströmt kein bisschen Streß, lässt sich geduldig Fuß für Fuß vorsetzen und tut nur eins nicht – einsteigen!


Freu dich, dein Pferd scheint zumindest mal nicht zur Panik zu neigen. Du solltest beim Trockentraining vermehrt auf die Vorwärtstendenz achten. Diesem Kandidaten darfst  du es durchaus etwas schwerer gestalten und  an Planen, Gassen etc. üben. Auch darf hier ruhig deutlich Druck auf den Allerwertesten gegeben werden, achte aber exakt drauf in der Vorwärtstendenz nachzugeben. Und bei unseren Dauerparkern ist das auch schon mal ein „ich beug mich mal nach vorne“ ohne auch nur einen Fuß zu bewegen. Am Hänger solltest du Notfalls mal ausprobieren, wer den längeren Atem hat. Such dir als Hilfe ruhig jemanden aus, mit dem du ordentlich was zu quatschen hast. Und dann warte..... auch dem letzten Pferd wird’s mal langweilig. Sobald Leben in dein Pferd kommt, biete ihm doch an nach vorne zu gehen. Du hast alle Strippen in der Hand ... soviel Auswahl ist da nun schließlich nicht mehr. Man wundert sich manchmal wie wenig manche Pferde warten können....

 

 

Der Drängler